Otto Christ AG - Karriere
  • Wer sind wir

Christ stellt sich vor

Christ Unternehmenspolitik


Unsere Unternehmenspolitik zu Gesundheit, Sicherheit, Qualität, Umweltschutz und Energiemanagement

 

Jeder, der für uns arbeitet, ist für eine erfolgreiche Umsetzung der Firmenpolitik verantwortlich. Eine gute Leistung auf diesen Gebieten ist eine entscheidende Voraussetzung für den Erfolg unseres Unternehmens. 

 

Unsere Ziele lassen sich klar und einfach formulieren: Keine Unfälle, keine Schädigung von Menschen und Eigentum, höchstes Qualitätsbewusstsein, keine Beeinträchtigung der Umwelt und die kontinuierliche Reduzierung der Energieverbräuche und der damit verbundenen CO2-Emissionen.

 

 

Zu diesem Zweck haben wir uns verpflichtet:

 

  • Sichere und gesunde Arbeitsbedingungen zu schaffen.
  • Unfälle und Umweltvorfälle zu eliminieren.
  • Abfall, Abwässer und Emissionen unserer Anlagen zu reduzieren.
  • Den Energieverbrauch, den Energieeinsatz sowie die Energieeffizienz unserer Prozesse und Tätigkeiten laufend zu messen und zu überwachen, um Energieeinsparmaßnahmen planen und umsetzen zu können.
  • Qualitätsprodukte herzustellen, die von unseren Kunden gefahrlos verwendet werden können.
  • Die Sicherheitsrisiken, mit denen wir konfrontiert werden, regelmäßig zu bewerten und sicherzustellen, dass sie fachmännisch gehandhabt werden.
  • Uns mit unseren Kunden, Nachbarn und öffentlichen Interessensgruppen zu beraten, ihnen zuzuhören und offen auf ihre Anliegen zu reagieren.
  • Ziele zu setzen und unsere Leistungen offen darzulegen.
  • Die notwendigen Ressourcen und Informationen zur Erreichung unserer operativen und strategischen Ziele zur Verfügung zu stellen.
  • Mit unseren Mitarbeitern, Partnern, Lieferanten, Wettbewerbern und gesetzgebenden Behörden zusammenzuarbeiten um unsere Ziele zu verbessern.
  • Jenen Anerkennung zu zollen, die uns helfen, unsere Unternehmensziele zu verbessern.

 

 

 

Mit dieser Selbstverpflichtung bekennen wir, die Gesetze und Vorschriften in jenen Ländern, in denen wir tätig sind, einzuhalten.

 

Firmengeschichte

  • 1879

    Gründung

    Im Jahr 1879 gründete Anton Christ einen Handwerksbetrieg in Memmingen. Christ stellte zunächst Getreidesiebe, Drahtgewebe und Kirchengitter her.

     

  • 1963

    Autowaschanlage

    Franz Christ baut die erste Autowaschanlage neben dem elterlichen Betrieb im Dickenreiserweg. Es folge eine Einzelstückfertigung, die den Grundstein der derzeitigen Fabrikation bildet. 1968 wird die erste Waschstraße produziert. Die Zunahme der Motorisierung lässt die Nachfrage immer mehr steigen.

     

  • 1996

    Otto Christ AG

    Umfirmung zur Otto Christ AG und Gründung des Tochteruntehmens Christ Electronic Systems GmbH. Gemeinsam vereinen sie eine über 125-jährige Tradtition im Maschinenbau und der Elektronik mit der Dynamik eines innovativen Unternehmens.

     

  • 1997

    Christ Packing Systems

    Gründung der Tochtergesellschaft Christ Packing Systems GmbH & Co. KG durch Übernahme der seit 1950 bestehenden Firma Pietruska (Hersteller von Primär-, Sekundär- und Sonderverpackungsanlagen) in Memmingen.

     

  • 2000

    SVG Superwash

    Erwerb der Anteile der SVG Superwash Waschanlagen GmbH.

     

  • 2001

    Christ Electronic Systems

    Die Tochtergesellschaft Christ Electronic Systems bezieht das neue Firmengebäude in der Alpenstraße 34 in Memmingen.

     

  • 2007

    Skinetta Pac-Systems

    Übernahme des Endverpackungs- spezialisten Skinetta Pac-Systeme und Verlegung des Firmensitzes nach Ottobeuren.

     

  • 2013

    Erweiterung des Bürogebäudes

    Nach einer Bauzeit von rund einem Jahr wurde das bestehende Bürogebäude um eine Bürofläche von 1.850 m² erweitert. Des Weiteren befinden sich 25 Stellplätze in der Tiefgarage. 

     

  • 2015

    Christ Akademie / Christ Chemie

    Gründung des Tochteruntehmens Christ Akademie Aus- und Weiterbildungs-GmbH sowie der Ausbau der Christ Chemie. Die Lagerfläche im Werk Christ Chemie wird mehr als verdoppelt um den gestiegenen Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden.

     

  • 2017

    Erweiterung der Produktion

    Erweiterung der Produktionsflächen für Christ Packing Systems war notwendig. Die ursprüngliche Fertigungs- und Montagefläche war für die anstehenden und kommenden Projekte nicht mehr ausreichend. Aufgrund dessen wurde beschlossen die Fertigung in eine neue Halle auszulagern und die Montage mit der ursprünglichen Fertigungsfläche zu erweitern.

     

  • 2020

    Logistikzentrum

    Geplante Baumaßnahmen des neuen Logistikzentrums des Mutterkonzerns Otto Christ AG.

     

International erfolgreich

Vertriebspartner
Tochtergesellschaften